Bildhauerei

Corinna Wrana

Deutschland
Corinna Wrana

Die Arbeitsweise von Corinna Claudia Wrana ist stark geprägt von installativen Techniken, welche sie präzise einzusetzen vermag. In ihren Installationen ist der installative Prozess eine Annäherung an Raumbegriffen und Wahrnehmungstheorien. Dabei werden gesellschaftsrelevante Themen herangezogen und mit künstlerischen Methoden in eine kritische
Auseinandersetzung gebracht. Immer wiederkehrende Konfrontationen sind die Bedeutungen von Grenze und kollektiver Identität. In einer unserer Zeit angemessenes Verständnis stellt die Künstlerin Raumdiskussionen her und rückt diese in eine Sicht, aus welcher der menschliche Geist der Realität aktiv Bedeutung zuweist.

An der Akademie der bildenden Künste Wien und an der Universität von Barcelona studierte Sie in verschiedenen Klassen, wie die von Monica Bonvicini, Hans Ashley Scheirl und Judith Huemer. Eine aktive Ausstellungsbeteiligung ist zu erkennen, die von Off Spaces wie Fabrikhallen in Berlin, den Straßen von Barcelona zu Galerie Räumlichkeiten in Wien
reichen.

Werke

Filter