Zum Inhalt springen

SPRING SALE

PRINTS

SCHÖNES GELAGE

GELD KNAPP?

GELD WURSCHT!

VERKAUFT

TOPSELLER

Mein Warenkorb

Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.

Post ab Hinterhof

Die neuesten Werke und Künstler, sowie attraktive Vergünstigungen wöchentlich frisch in deine Inbox gepumpt - mit unserem Newsletter!

Schütze

Angebot370,00 €

Enthält 13% VAT | zzgl. Versand

Dieses Werk kann in den Öffnungszeiten im Showroom in der Kuffnergasse 7 besichtigt werden. Wir freuen uns auf deinen Besuch!
KünstlerIn
Jahr

2021

Größe

29.5 * 42.4

Technik

Zeichnung

Material

Mischtechnnik auf Papier

Artikelnummer
4351
Zum Anfassen:

M7

Rahmen-Info

Für diese Arbeit können wir einen Echtholzrahmen mit Museumsglas anbieten, hier bekommst du mehr Informationen zu unserer Rahmenwerkstatt.


Rahmen:

Qwasimode

Nikita Qwasimode ist Student der erweiterten malerischen Raum-Klasse an der Akademie. Geschichte, Kultur und Tradition waren immer interessant für ihn, deswegen spielen diese Themen so eine großen Rolle in seiner Kunst. Beim Arbeiten stellt Nikita sich Fragen. Wie entstehen Kultur und Tradition ? Braucht man in der heutigen progressiven Zivilisation eine Kultur oder Tradition? Ist unsere Zivilisation überhaupt progressiv, oder wir leben noch im Mittelalter? Die Fakultät der Kunstgeschichte an der Uni Wien hilft ihm, diese Fragen vom Nebel des Krieges ein wenig zu befreien. Die Buchstaben der Kunstsprache Nikitas sind moderne Materialien, wie Akryl/Sprayfarben, sowie Ölfarben, Kugelschreiber, Kreiden, Marker etc. Manchmal sind seine Kunstwerke auch digital verarbeitet. Das Kunstwerk muss sprechen, und es ist nicht immer nötig, die Wörter zu erkennen. die sprechende Person wird dir trotzdem mit seinem Aussehen, der Intonation und Gestik was erzählen. Dasselbe passiert, wenn du einen Blick auf Qwasimodes Bild wirfst. Es gibt ein Narrativ, Figuren und Farben, aber die Hauptsache worauf du achten musst, ist die Atmosphäre und der Charme der kleinen Details. Nikita gehört der modernen Kunstbewegung P.I.G. an.